Skip to main content

Karneval - ganz nach echter Schuster Art

20. Februar 2010
Karneval - ganz nach echter Schuster Art
Sudi2010-big
Ganz nach dem Motto "..mir fiere Karneval nach echter kölscher Art" feierten zahlreiche Gäste gemeinsam mit den Sudhaus-Boys ihren Karnevals-Frühschoppen in der Gaststätte "Endstation" in Montabaur. Zum Abschluss ihrer Karnevalstour 2010, die die Sänger durch rund 20 Säle mit insgesamt etwa 6000 Zuhörern führte, feierten sie noch einmal gemeinsam mit eingefleischten Gecken einen Frühschoppen am Karnevalssonntag. Mittlerweile schon traditionell beenden so die Sudhaus-Boys ihre Auftrittstour und feiern zum Abschluss noch einmal mit Freunden und Fans Karneval. Pünktlich um 11.33 Uhr ging es los mit echte kölsche Lieder wurden die Zuhörer zum Schunkeln gebracht. Als Einlage sang Olaf Nitz als Gastsolist alte kölsche Karnevalsschlager, die mit großem Applaus belohnt wurden. Nach einer erneuten Stimmungsrunde durch die Sänger brachten in einem weiteren Programmpunkt Hubert Schwickert und Friedel Wissemeyer die Narren zum Lachen. In ihrem Zwiegespräch nahmen sie viele Anwesende aber auch Klatsch und Tratsch aus der Schusterstadt aufs Korn. Insgesamt wurde rund 4 Stunden geschunkelt, gesungen und viel gelacht. Zum Abschluss ließ der Wirt noch einen Hut herumgehen, dessen Erlös von den Sudhaus-Boys für ein von einem Sänger und seiner Frau betreutes Projekt der SOS-Kinderdörfer gespendet wurde. Nachdem sich bei den Sänger-Frauen mit einer Rose als Valentinsgruß für ihre tolle Unterstützung während der Kampagne bedankt und entsprechend das Lied "Rut sin de Ruse" angestimmt wurde klang der Frühschoppen mit allen anwesenden Stimmen gemeinsam unter "Bye Bye my Love aus". Der einstimmige Tenor der Besucher war: Auch Montabaurer können Karneval feiern - halt "janz auf ihre Art". Bilder und weitere Infos unter www.sudhaus-boys.de

 

Quelle: Wochenblatt der VG Montabaur v. 19.10.2010